Wir schauen nicht nur zu.

Komm auch Du und mach mit!

 

Motivierte Mannschaft

Jugendparlament Nordwalde

-vera- NORDWALDE. Früh aufstehen ist heute für die Mitglieder des Nordwalder Jugendparlaments ist heute für die Mitglieder des Nordwalder Jugendparlaments (Jupa) angesagt. Denn in den Morgenstunden geht es mit dem Zug los in Richtung Berlin. Drei Tage verbringen die Jugendlichen in der Hauptstadt. Bei der jüngsten Sitzung des Jugendparlaments verkündete Ratsmitglied Klaus Grummel: "Das Programm steht." Der Besuch des Paul-Löbe-Hauses ist ebenso geplant wie die Besichtigung von Museen. Grummel: "Das ist nicht nur Urlaub, sondern wir setzen uns mit der deutschen Geschichte auseinander."

Bei der Sitzung bekamen die Jugendparlament-Mitglieder von Frank Wienker im Namen des FDP-Ortsverbands einen Scheck in Höhe von 500 Euro überreicht. "Wir haben im Ortsverband häufiger über eure Arbeit diskutiert und festgestellt: Ihr habt eine richtig motivierte Mannschaft ", sagte Wienker. Die Berlin-Fahrt sei der ausschlaggebende Punkt gewesen, dem Jugendparlament jetzt ein Geschenk zu machen.

Diskutiert wurden bei der Sitzung aber auch andere Themen. Der Bolzplatz an der Altenberger Straße durfte natürlich nicht fehlen. Die Ballfangzäune haben die Jugendlichen gemeinsam mit dem Bauhof bereits errichtet. Damit ist die Arbeit aber noch nicht getan. Es sollen noch Bänke und ein Tisch her und vor allem muss der Platz noch begradigt werden. Im Frühjahr oder Sommer soll der Bolzplatz dann möglichst bespielbar sein.

Über die Gründung eines Dachverbands deutscher Jugendparlamente wurde ebenfalls gesprochen "Ich halte das für eine gute Idee" sagte Fabian Meer, Vorsitzender des Jugendparlaments. "Schaden kann es auf keinen Fall." Thematisiert wurden auch mögliche Besuche von Bundestagsmitglied Marc Henrichmann (CDU) und Landtagsabgeordnetem Alexander Brockmeier (FDP) sowie die Überlegung ein "Nordwalde"-Grafitti an einer Zufahrtsstraße zum Ort anzubringen.